Soziale Verantwordung

test

Wir möchten, dass du eine nachhaltige Kollektion kaufen kannst, um zu zeigen, dass dir die Umwelt am Herzen liegt – und uns auch. Die Bekleidungsproduktion hat auf so viele verschiedene Arten einen Einfluss auf die Umwelt. Massive Mengen an Wasser, Energie und Chemikalien werden verbraucht, um Materialien anzubauen oder herzustellen, sie zu färben und zu waschen. Dies führt u. a. zu Wasserverschmutzung und CO₂-Emissionen.

Zum Schutz der Umwelt und der Gemeinschaften, die in ihr leben, müssen wir nachhaltig mit der Natur wirtschaften. Deshalb haben wir unsere nachhaltige Kollektion entwickelt: For Tomorrow. Dieses Label zeigt an, dass ein Produkt unter Verwendung nachhaltiger Produktionsprozesse hergestellt wurde und/oder nachhaltige Materialien enthält, oder dass die Materialien über die Better Cotton Initiative (BCI) bezogen wurden. Unser Ziel ist es, unseren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren und die For Tomorrow Kollektion schnell zu erweitern.

Materialien

Wir bevorzugen es, nachhaltige Materialien für unsere Kleidung zu verwenden und planen, diese in den kommenden Jahren noch stärker zu nutzen. Im Jahr 2020 wurden bereits 56 % unserer Kollektion aus nachhaltigen Materialien hergestellt. Im Jahr 2019 waren es nur 32 %.

Unser Ziel für 2023 ist es, dass 100 % unserer Baumwolle biologisch, recycelt oder von BCI sein wird. Bis 2025 wollen wir insgesamt 90 % nachhaltige Materialien in unserer Kleidung erreichen.

PAN: Acryl | PA: Polyamide

cirkeldiagram

Im Folgenden möchten wir dich über die Nachhaltigkeitsvorteile der verschiedenen nachhaltigen Materialien informieren, die wir in unseren Kollektionen verwenden. Möchtest du mehr über diese Materialien und die dazugehörigen Standards und Zertifikate erfahren? Schreibe eine E-Mail an csr@america-today.com.


Bio-Baumwolle

Wir lieben Bio-Baumwolle

  • Bio-Baumwolle hat die gleiche hohe Qualität wie konventionelle Baumwolle, ist aber umweltfreundlicher.
  • Es werden keine giftigen Chemikalien für den Anbau verwendet.
  • Die Produktion von Bio-Baumwolle hat das Potenzial, die Auswirkungen von Baumwolle auf die globale Erwärmung um 46 % im Vergleich zu konventionellen Produktionsmethoden zu verringern.
  • Bio-Baumwolle verbraucht 62 % weniger Energie als konventionelle Baumwolle.
  • Unsere Kleidung aus Bio-Baumwolle ist immer mit einem Zertifikat versehen, das den anerkannten Standards der Textilindustrie entspricht.

Für weitere Informationen über Bio-Baumwolle klicke hier.

Better Cotton Initiative

America Today ist seit Juni 2018 Partner der Better Cotton Initiative. Die Better Cotton Initiative wurde gegründet, um die Produktion und den Anbau von Baumwolle weltweit zu verbessern – für die Menschen, die sie herstellen, für die Umwelt und die Zukunft der Branche. Auf diesem Weg gewinnen alle. Die Better Cotton Initiative hat berechnet, dass wir dank unseres Beitrags zu Better Cotton im Jahr 2020:

  • Ungefähr 1000 Hektar mit Better Cotton angebaut haben,
  • Durchschnittlich 140 Millionen Liter Wasser eingespart haben,
  • Rund 90 kg Pestizide im Baumwollanbau vermieden haben.

TDie Better Cotton Initiative arbeitet nach dem Prinzip der Massenbilanz. Es muss nicht zwangsläufig Better Cotton in unseren Produkten stecken, die Produzenten von BCI profitieren aber dennoch von der allgemeinen Nachfrage nach Better Cotton, so wie auch wir unsere Baumwolle über Better Cotton beziehen. Die Farmer und Arbeiter erzählen dir gerne mehr darüber: Ihre Geschichten findest du hier.

Vergangenes Jahr haben wir 73 % unserer Baumwolle von der Better Cotton Initiative oder aus biologischem Anbau bezogen. Unser Ziel für 2021 ist, zu 85 % nachhaltige Baumwolle zu verwenden. Nachhaltige Baumwolle besteht aus Bio-Baumwolle, recycelter Baumwolle oder Baumwolle, die durch die Better Cotton Initiative gewonnen wurde.

Recycelte Baumwolle

  • Durch die Verwendung recycelter Baumwolle verlängern wir die Lebensdauer einer bereits hergestellten Faser.
  • Der Energieverbrauch bei der Herstellung von recycelter Baumwolle ist fast 20 % geringer als bei der Herstellung herkömmlicher Baumwolle.*
  • Kleidung aus Bio-Baumwolle ist immer mit einem Zertifikat versehen, das den anerkannten Standards der Textilindustrie entspricht.

Recycelter Polyester

  • Recycelter Polyester wird aus recycelten Abfällen wie Plastikflaschen und Plastikverpackungen hergestellt. Durch die Verwendung von recyceltem Polyester führen wir Plastikabfälle einer neuen Nutzung zu und verhindern, dass diese Abfälle in unserer schönen Natur landen.
  • Die Produktion von recyceltem Polyester erfordert 59 % weniger Energie und verursacht schätzungsweise 32 % weniger CO₂-Emissionen als die Herstellung von neuem Polyester.
  • Unsere Kleidung aus recyceltem Polyester ist immer mit einem Zertifikat versehen, das den anerkannten Standards der Textilindustrie entspricht.

Recyceltes Acryl

  • Recyceltes Acryl wird aus Acryl-Abfällen hergestellt. Durch die Verwendung von recyceltem Acryl geben wir Acrylabfällen ein neues Leben und verhindern, dass sie in unsere Natur gelangen.
  • Unsere recycelte Acryl-Bekleidung ist immer mit einem Zertifikat versehen, das den anerkannten Standards in der Textilindustrie entspricht.

Recyceltes Polyamid

  • Recyceltes Polyamid wird aus Polyamid-Abfällen wie z. B. alten Fischernetzen hergestellt.
  • Die recycelten Materialien reduzieren die Emissionen um 26 % im Vergleich zu neuem Polyamid*
  • Unsere Kleidung aus recyceltem Polyamid ist immer mit einem Zertifikat versehen, das den anerkannten Standards der Textilindustrie entspricht.

Recyceltes Nylon und recyceltes Polyamid sind gleich.

LENZING™ ECOVERO™

  • Viskosefaser der Marke LENZING™ ECOVERO™
  • Hergestellt aus Zellstoff, der aus Holz, einem nachwachsenden Rohstoff, gewonnen wird. Im Gegensatz zur herkömmlichen Viskoseproduktion bezieht Lenzing Holz und Zellstoff aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern, die als nachhaltige Quellen zertifiziert sind.
  • Verursacht bis zu 50 % weniger Emissionen und Wasserbelastung im Vergleich zu herkömmlicher Viskose.

Alle unsere LENZING™ ECOVERO™ Artikel haben ein LENZING™ Zertifikat. Mehr Informationen zu LENZING™ ECOVERO™ findest du hier.

Vintage by America Today

  • Indem du Vintage-Artikel kaufst, erhöhst du die Lebensdauer von Artikeln mit guter Qualität.
  • Alle unsere Vintage-Artikel sind speziell aus den USA ausgewählt.
  • Sei einzigartig! Niemand wird das gleiche Stück besitzen.
  • Vintage-Artikel sind in unseren Stores in Amsterdam, Den Bosch, Gent und Utrecht erhältlich.

*basierend auf dieser Studie.


Tierische Materialien

Wir sorgen uns um das Tierwohl und verwenden tierische Materialien daher verantwortungsvoll. Wir haben Felle, exotische Häute, Daunen, Seide, Mohair, Angora und Kaschmir in unseren Kollektionen verboten. Wir stehen auf der Fur-Free List bei Fur for Animals (niederländischer Tierschutzbund, Bont voor Dieren) und sind bei der People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) Foundation als angorafreier und kaschmirfreier Händler gelistet.

Wir verwenden einen kleinen Prozentsatz an Leder und Wolle in unseren Produkten (0,3 % Leder und 0,7 % Wolle im Jahr 2020) und sind uns der potenziellen Tierschutzrisiken bewusst, die damit verbunden sind, wie z. B. das Mulesing im Falle von Wolle. Um eine Zukunft ohne Mulesing zu unterstützen, haben wir kürzlich den Brand Letter of Intent von VIER VOETERS unterzeichnet. Unser Ziel ist es, bis 2025 eine vollständige Rückverfolgbarkeit unserer Wollprodukte zu erreichen und bestätigen zu können, dass es kein Mulesing in unserer Lieferkette gibt.


Prozesse

Bei der Herstellung von Kleidung werden viele Chemikalien, Energie und Wasser verbraucht. Wir bemühen uns, Wasser, Energie und Chemikalien verantwortungsvoll zu nutzen und weniger davon zu verbrauchen, so dass wir die Umwelt und die Menschen weniger belasten.

Wir haben eine Liste mit eingeschränkten Substanzen und eine Liste mit eingeschränkten Substanzen in der Produktion, die wir mit unseren Lieferanten teilen. Darin findet man unsere Forderungen in Bezug auf schädliche Chemikalien. Unsere Umweltschutzpolitik enthält u. a. Anforderungen und Richtlinien zum Umgang mit Wasser und Energie. Die Verwendung von PVC ist in unseren Produkten verboten.


Responsible denim

Es ist das wahrscheinlich beliebteste Material aller Zeiten: Denim. Leider birgt die Produktion von Denim verschiedene Risiken. Die Produktion von Jeans ist mit einem enorm hohen Verbrauch an Wasser, Chemikalien und Energie verbunden, zum Beispiel bei der Waschung. Waschungen verleihen Jeans das richtige „Look and Feel“. Gefährliche Abfallprodukte aus diesen Prozessen können in unsere Gewässer gelangen. Kurz gesagt: Die Denim-Produktion kann einen negativen Einfluss auf die Erde haben. Deshalb versuchen wir Schritt für Schritt, unsere Denim-Produktionsprozesse nachhaltiger zu gestalten.

2018 haben wir begonnen zu untersuchen, wie wir gemeinsam mit unseren Lieferanten nachhaltige Waschungen sicherstellen können. Das Ergebnis ist unsere Jeans mit einer „Low Impact“-Waschung. Jeans erhalten eine „Low Impact“-Bewertung nach dem Environmental Impact Measuring (EIM) Software von Jeanologia. EIM misst die Auswirkungen des Prozesses in vier Kategorien: Wasserverbrauch, Energieverbrauch, Chemikalien und Gesundheit der Mitarbeiter. Ein Produkt erhält die Bewertung „Low impact“, wenn pro Kleidungsstück nicht mehr als 35 Liter Wasser und eine Kilowattstunde Strom verbraucht werden. Um einen niedrigen Impact Score zu erreichen, darf der chemische Score nicht über 14 liegen. Dieser Chemikalien-Score wird ermittelt, indem die Auswirkungen der verschiedenen verwendeten Chemikalien addiert werden, wobei Chemikalien mit einer höheren Auswirkung eine höhere Klassifizierung haben. Der Wert für die Auswirkung auf die Gesundheit der Mitarbeiter sollte 6,5 nicht überschreiten, um eine niedrige Auswirkung zu erreichen. Diese Punktzahl wird durch zwei Faktoren bestimmt: die verwendeten Chemikalien und die Arbeitsschritte, die die Mitarbeiter ausführen. Ein niedriger EIM-Score kann zum Beispiel durch die Verwendung von recyceltem Wasser, Lasertechnologie statt Chemikalien und energieeffiziente Maschinen erreicht werden.

Im Jahr 2020 hatten 48 % unserer Herrenjeans eine Low-Impact-Waschung. Im Jahr 2019 waren es nur 17 %. Ab 2021 werden wir auch eine Reihe von Damenjeans mit einer „Low Impact“-Waschung haben. Unser Ziel ist es, bis 2025 100 % „Low Impact“-Jeans zu erreichen.


Eigene Aktivitäten

Stores

In unseren Stores messen wir den Energieverbrauch mit intelligenten Zählern und verwenden energieeffiziente LED-Beleuchtung.

Unsere Stores sind hauptsächlich mit wiederverwerteten oder recycelten Materialien ausgestattet. Recycling ist auch stylish: Der einzigartige Style von alten Teppichen und die Geschichte alter Ledersofas verleihen unseren Stores einen authentischen Look, der so nirgends sonst zu finden ist. Wir trennen und recyceln auch Plastik- und Kartonabfälle in den Stores.

Alle Kartons, die wir verwenden, sind FSC-zertifiziert und seit August 2018 sind alle unsere Kunststoffverpackungen aus dem Webshop aus recyceltem Material hergestellt.

Hauptsitz

In unserem Hauptsitz findest du viele wiederverwertete Materialien. Die Türen und Teppiche sind secondhand, oder wie wir es gerne nennen: Pre-Loved. Dadurch erhält unser Büro einen einzigartigen Charakter. Unser Büro hat die „Energieeffizienzklasse A“. Zudem wird unser Stromverbrauch von einer externen Organisation kontrolliert, die uns dabei hilft, unseren Energieverbrauch zu reduzieren.

Unsere Kantine wird von OSP catering betrieben, einem Caterer, der anstrebt, der beste und nachhaltigste Caterer der Niederlande zu sein. Nachhaltiges Wirtschaften und biologische Produkte haben in diesem Unternehmen höchste Priorität. Das sehen und schmecken wir täglich, zum Beispiel in unserem Mittagessen, das viele regionale, saisonale und biologische Produkte enthält. Wir sammeln zudem unseren Kaffeesatz, der für die Pilzzucht wiederverwendet wird.

Unser Lagerbestand

Wir versuchen, unsere Kollektionen so gut wie möglich an den Geschmack und die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen, damit wir weniger Restbestände haben. Unsere überschüssigen Artikel und Muster werden an Outlet-Stores oder Sample-Sales verkauft oder gespendet.

Kleiderspenden in 2020 und 2021:

  • Über die NGO Movement on the Ground haben wir 885 Winterkleidungsartikel an Flüchtlingslager auf Lesbos gespendet.
  • Wir haben Winteraccessoires an mehrere Tafeln in der Provinz Nordholland gespendet, um sie an Weihnachten zu verschenken.
  • Wir haben 40 Regenjacken für eine Auktion von Club Atelier gespendet, um Geld für Covid-Kampagnen des Roten Kreuzes zu sammeln.
  • Wir haben 30 Kisten mit Proben an Bahay Aurora gespendet, ein Kinderheim auf den Philippinen.